Hamburg, Neuer Jungfernstieg 16, Neubau und Sanierung

stop

Bauherr: Mayfair Vermögensverwaltungs AG
Projektart: Direktauftrag
BGF: 7400 qm
Baukosten: 20 Mio. EUR
Rückbau: 2009-2010
Neubau: 2010-2012

Bei dem Gebäude Neuer Jungfernstieg 16 handelt es sich um ein zu Geschäftszwecken umgebautes, ehem. Hotelgebäude. Die Fassade ist mit einem historisierenden, vor allem barocke Formen aufgreifenden Mischstil der Zeit der Jahrhundertwende dekoriert.
Das ursprüngliche „Palasthotel“ wurde für den Hotelunternehmer Arnold Paegel 1905 errichtet. Paegel hatte den dreigeschossigen, klassizistischen Vorgängerbau des Architekten Alexis de Chateauneuf, das 1832-36 errichtete Haus Abendroth, aufgekauft. Dieser Vorgängerbau wurde in wesentlichen Teilen erneuert, um 2 Etagen aufgestockt, sowie auf dem westlichen Grundstück (Große Theaterstraße 1a) bedeutend erweitert.
Das Geschäftshaus wurde unter weitestgehender Erhaltung und Sanierung der Straßenfassaden zum Neuen Jungfernstieg und zur Großen Theaterstraße komplett entkernt und neu erbaut. Das Haus wird nun als Bürogebäude mit erdgeschossigen Läden genutzt.